4. Herren gegen Finkenwerder

Hier also nun der zweite Punktegewinn der Herren 4. Es ging gegen Finkenwerder und wieder einmal war der Gegner stärker als gedacht - oder wir schwächer als angenommen? Es wollte gar nicht rund laufen. Der Rückraum war eigentlich keiner, niemand holte einen Nebenspieler, stellte für den Nebenmann eine Sperre oder bewegte sich auch nur mit Tempo und Überlegung nach einem Plan.

Jeder versucht eher 1:1 zu gehen oder wollte unbedingt den leider gedeckten Kreisspieler anspielen. Der Gegner fand ebenfalls nie Erfolg mit einem Wurf aus der zweiten Reihe. Er spielte zwar mit schnellen Antritten auf Lücken, die glücklicherweise meist geschlossen wurden. Die Deckung verständigte sich nach Zuruf von der Bank endlich lautstark, verschob jedoch mitunter nicht schnell genug zur Ballseite bis außen. Dietzi wollte seine Gegenstöße zu weit geben - so verpufften drei Chancen. Was die Deckung nicht verhindern konnte, gelang ihm auch nur teilweise.
Sehr ärgerlich war es, dass in der zweiten Halbzeit zwei von Oddel gehaltene Siebenmeter nach dem Abprallen von den Spielern nicht rechtzeitig gesichert wurden.

So zog sich also ein nicht besonders attraktives Spiel, das dennoch vom ständig wechselnden Ergebnis spannend war, über die Halbzeit mit 10:12 und zum Ende glücklicherweise mit 21:20 hin.
Wenn Dennis nicht achtmal getroffen und Schmiddel nicht in gekonnter Manier vier Siebenmeter verwandelt hätte und auch Sven es nicht übernommen hätte, weitere 6 Tore im gegnerischen Tor unterzubringen, wer weiß?? Es kann nur besser werden, wir wollen schließlich aufsteigen! (sagt Sören auf der What`s app Seite)

Gerda

Kommentar schreiben

Kommentare: 0