4. Herren ist Tabellenführer

Hallo die 4.Herren ist begeistert - dieses Mal von sich selbst. Darf sie auch. Sie traten am Alten Teichweg, wo generell Sportler keine Parkplätze finden(obwohl hinter der Schranke genügend vorhanden wären!!?) gegen Eilbek 2 an. Wieder hatten wir 14 auf der Bank, obwohl wir Lars aussparten, weil er nicht ganz auf dem Damm war. Und wir dachten an Baffy, der nach einem Treppensturz im Krankenhaus seine Schulter wieder zu Recht gebastelt wird,  Und dann legten wir los: 0.1  0:2 0:3 0:4............. 3:12 und zur Halbzeit  4:20. Total überlegen ließ die Deckung nicht einen Spieler durchbrechen. Was aus der Rückraumposition kam, machte nun Philip im Tor kein Problem,  Von außen  entwischten ihm einige wenig Bälle, 7 Meter zu halten machten ihm wiederum keine Sorge, Genauso souverän schaffte Dietzi alles aus dem Wege , was noch bei ihm versenkt werden sollte. Im Angriff konnte unsere Halben zaubern, sie erwischten am Kreis Arne immer wieder, zumal der ja nun wirklich groß genug herausragte. Erstaunliche Rückhandanspiele oder Rückwärts-Über -den Kopf Anspiele waren zu bewundern - Dennis und Co wollten im Gegenstoß nicht nachstehen. Kurz beim Stand von 4:24 nach der Minute 33 wollten die Männer nur noch genau tun, was Schmiddel als Ziel angesagt und ihnen bei Erreichen  versprochen hatte:  Nicht unter 30 Treffern und nicht mehr als 10 Gegentore. Dann sollte es eine Kiste Frisches geben. Also ließ man es etwas gemütlicher angehe - im Angriff hatte man die 30 schon in der 43. Minute erreicht, nun durften es allerdings nicht mehr viele Gegentore geben. Am Ende war eben deshalb die Stimmung gut 9:37 und Schmiddel wird sein Versprechen  einlösen. Man konnte sogar im Spiel noch spaßen und sich gegenseitig foppen.  Man muss wissen, dass Sven trotz "schwerer" Verletzung sogar 2 Tore warf. Ansonsten warfen 9 Tore Dennis, 8 Tore Arne, 8 auch der Kai, 4 Cedric, 3 Florian, 2 Schmiddel und je 1 Volle, Kippi und Tim. Natürlich könnten Spieler, die nicht so lange im Einsatz  waren wie andere monieren, dass sie in der Rangfolge woanders stünden. Aber hier moniert eben keiner, sondern alle miteinander freut es sogar, wenn Schmiddel länger auf der Bank ansagt und seine Männer im Griff  hat. Alle 4 Herren Teams gewannen an diesem Wochenende, auch die Frauen 2  - und eben erfahren wir vom Live-Ticker dass unsere l. Frauen im fernen Wattenbek 34:30 unterlagen, schade. Bis zum nächsten Spiel am Wegenkamp am Sonnabend um 15:30 Uhr. Kommt doch mal vorbei.
Gerda

Kommentar schreiben

Kommentare: 0