4. Herren ist Herbstmeister

Zu Weihnachten MELDET SICH DER HERBSTMEISTER, DIE MÄNNER 4   !!!!

 

Also tatsächlich, wir haben es geschafft. Herbstmeister mit  17:1 Punkten vor St. Pauli mit 14:4. Wir haben die meisten Tore geworfen und die wenigsten eingefangen. Das war schon Grund zu jubeln. Den einzigen Verlustpunkt holten sich meine Männer als eine Familienfeier mich davon abhielt den Kampf gegen Croatia mitzuerleben. Ich weiß nur, dass die Männer sich zu ihrem 20:20 ein wenig geärgert haben. Es hatten am dem Tag etliche Männer nicht kommen können, dafür waren gegen Pauli nun fast alle da, und so konnten bis auf die wenigen alle diesen 28:20 Sieg feiern. Der Spielverlauf war fast kontinuierlich. Zu Beginn konnte Pauli mit 2:1 führen, aber das gelang nur einmal. Alstertal führte durchgehend, ließ immer einmal ein paar Tore zu, besonders vor der Halbzeit gleich dreimal. Das missfiel Schmiddel, der in diesem Spiel nur als Coach, nicht als Spieler fungierte, und gab dazu sein Kommentar. Die Deckung ließ zu viele Würfe der Rückraumspieler zu – also besser blocken  und aufmerksam bleiben. Die Torhüter beide taten ihr Bestes und hielten fast alle gefährlichen Würfe. Der Gegner erhielt viele Zeitstrafen. Sie griffen eben allzu unerlaubt zu, wenn sie Arne am Kreis einfach nicht halten konnten. Und anspielbar war er eben auch, meist durch seine großen Mitspieler Sven und Kai. Der linke Flügel war so erfolgreich, dass die rechte Seite mitunter kaum an den Ball kam. Denn schon bei Kai erlebte man es, dass er nach kurzem Zögern beim Abspiel dann doch selbst „zuschlug“. Leider erfuhr das Spiel eine fast 10 minütige Pause, weil der gegnerische Torhüter sich sehr verletzte und ins Krankenhaus gefahren werden musste. Wir wünschen ihm gute Besserung. Da sah man wieder einmal wie freundschaftlich und kollegial sich dann beide Teams, die im Kampf hart miteinander umgingen sich persönlich gut helfen. Zu den Schützen ist zu sagen: Kai warf   11  (davon 5 Siebenmeter) Tore, Arne und Sven je 4, Sören 3, Malte und Dennis je 2 und Florian und Cedric je 1.

 

 

Ein Foto der neuen großen Mannschaft wird nachgereicht, versprochen.

 

 

 

Und hier Dank an Jenny, die eine super Weihnachtsfeier für die ganze Abteilung organisiert hatte! Es war ein voller Erfolg .Fast alle Teams waren dabei. 

Gerda

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0