Herren 4 ./. St. Pauli 4

Das war nun einmal eine Niederlage von 34:29  (Halbzeit 19:18). Zu diesem Spiel möchte ich nicht sehr viel sagen. Es war das schlechteste Spiel der Saison! Nicht gut war auch die Schiedsrichterin, gar nicht gut war das Kampfgericht, das sich im Spielberichtsbogen mehrfach verschrieb und sich verzählte. Aber schlimmer war es dann um uns selbst bestellt. Es las sich so, als hätten wir keine Deckung und auch keine Hüter. Dietzi meinte, es hätte an der falschen Biersorte gelegen. Das habe ich nicht verstanden, denn vor dem Spiel gab es ja noch keinen Schluck aus der Buddel! Versierte Trainer und Ex-Trainer gibt es in diesem Team einige. Dennoch sah es aus, als hätte man bei der Umstellung der Deckung (als man bei der gewohnten 6:0 Deckung aus dem gegnerischen Rückraum immer wieder Tore einfangen musste) von einer 3:2:1 Deckung nie etwas gehört. Wenn man dem gegnerischen Halben durch rechtzeitiges Raustreten angriff, der aber den Ball zur anderen Halbseite weiterleitete, und unser Halber immer noch vorn blieb? Wieso nur? Hatten die Halben vergessen, dass man blitzschnell  zurück und auch noch zur Ballseite verschieben muss?? Nun gut, der Angriff konnte durchaus Torerfolge verzeichnen. Allerdings geschah es immer nach dem Muster Köppi sucht Arne und beide sind erfolgreich mit gemeinsamen 18 Toren. Die rechte Seite sehnte sich geradezu nach einem Anspiel - das wurde in der zweiten Halbzeit etwas verbessert. Es gelang dann auch den übrigen Mitspielern ihre 1 - 4 Tore ins Netz zu bringen. Es gab nur wenig flüssiges schnelles Durchspielen mit guten Variationen - die man sonst gewohnt ist. Unser allerjüngster Spieler Josh feierte seinen Einstand mit einem schönen Tor. Alle freuten sich, wohl nicht nur auf eine Kiste. Nett, dass man nach dem Spiel mit Paulianern ein Fläschchen gemeinsam trank und sie uns zu unserem Aufstieg gratulierten. Falls am Sonntag Harburg nun zum ausgefallenen Spiel antritt, können wir in der Alstertal Halle am Abend um 19.30 ein tolles Spiel hinlegen und noch weiter feiern! 
Gerda

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0