Liebeserklärung an die Herren 4

Mein heutiger Bericht ist eine kleine Liebeserklärung an dieses Team!
Sie haben im letzten Spiel der Saison nicht nur den Aufstieg in die Kreisliga geschafft, sondern sich in der Saison in der Spieleranzahl enorm erhöht. Andreas betreut inzwischen eine Anzahl von 31 Spielern. Darunter befinden auch einige Männer, die zeitweilig aus verschiedenen Gründen inaktiv sind. Er hatte in der letzten Zeit auch noch 4 A-Jugendspieler zum Schnuppern in der Herren 4 eingebaut. Eine große Leistung. Sie alle bilden einen unterschiedlichen, auch privat total verschieden beschäftigen und interessierten, Haufen in den Altersgruppen von 1960 bis 1999! Alle kommen miteinander aus, auch die dazu gehörenden PartnerInnen. Sie nehmen Anteil und freuen sich mit ihrem Team.

Gegen Harburg hatten wir mit 14 Männern eine volle Bank, Harburg kam mit nur 7 Männern. Die Gegner mit ihren wenigen Männern ohne Auswechselspieler spielten tapfer und in erstaunlichem Tempo gegen unsere Männer. Zur Halbzeit stand es 16:9 für uns, danach ließen wir das Ganze etwas schleifen, um  am Ende in einem rasanten Lauf mit  39:22 zu gewinnen. Ich weiß, es waren 40 Treffer auf unserer Seite, der Schieri bestand auf 39! Apropos "Lauf" fällt mir Christoph ein, der als wohl schnellster Spieler 10 Tore auf diese Weise ins Tor brachte, während Sven in ruhiger Ballverteilung es auch  auf diese Anzahl von Toren brachte. Arne und Malte folgten und das gesamte Team nahm am  Torsegen teil. Genaue Angabe zu den Torwürfen kann ich nicht machen, weil im Spielberichtsbogen die Eintragungen in der Kopie nicht lesbar waren und ich mit meinen Aufzeichnungen am Ende nicht nachkam. Aber was soll es - alle haben sich gefreut und ich bin gespannt auf die Veränderungen in der Mannschaft für die nächste Spielzeit. Das Team fährt zum Abschluss mit vielen Teilnehmern nach Dänemark. Und bis nach den Sommerferien  

 

Eure Gerda

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0