mC 2 bei den Internationalen „Wassertagen“ in Lübeck

Bereits zur Abreise am Freitagmittag goss es wie aus Kübeln, aber Humor ist bekanntlich, wenn man trotzdem lacht. Unser erstes Spiel am Freitagabend fand erwartungsgemäß im strömenden Regen statt. AMTV, Hamburg-Ligist, hieß der Gegner. Unsere „Wet-Boys“ haben tapfer dagegen gehalten, letztlich aber chancenlos verloren. Auch die Spiele am Samstag gingen verloren und das Runde wollte einfach nicht ins Eckige, jedenfalls nicht ins gegnerische. Dies änderte sich am Sonntag, als sie im letzten Spiel 4 Tore warfen, die allerdings nicht zum Sieg reichten. Die Jungs haben sich von Spiel zu Spiel steigern können und wie wir es von den Profis ja oft hören, halt erst 60% erreicht. In jedem Fall haben sie Erfahrungen sammeln können, die uns in der Saison helfen werden.

 

Neben den eigenen Spielen war es mindestens ebenso wichtig, die anderen 5 Teams von Alstertal, die ebenfalls in Lübeck waren, anzufeuern. Neue Freundschaften wurden geknüpft, der Spaßfaktor kam nie zu kurz und die eine oder andere Stimme ist sicher arg strapaziert.

 

Die Mannschaft hat sich als Team gefunden und wird auch die kranken Spieler, die leider nicht mitkommen konnten, gut aufnehmen. Wir schauen sehr zuversichtlich auf die kommende Saison. Vielen Dank für Euer Vertrauen, uns die Kinder mitzugeben.

 

Annette und Robin

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0